Maigrets Frankreich

20150219_113755

Bekanntlich gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich Bücher anzueignen, sei es dauerhaft, leihweise oder nur für das einmalige Lesen. Eine schöne Alternative zum Kauf sind nach wie vor Büchereien, wobei manch kleine Buchausleihe überraschen kann, wie ich zum Beispiel in Köln feststellen durfte. Neben der Universitäts- und Stadtbibliothek sowie den Stadtteilbibliotheken hatten sehr viele Kirchengemeinden kleine Büchereien, die zudem meist auch kostenlos waren. Dies nur als Anregung, sich eventuell nochmal selbst zum Stöbern und Schmökern in eine solche Einrichtung zu begeben.

Dann gibt es natürlich für bibliophile Menschen Bücher, die sie gerne besitzen möchten und es gibt Bücher, die sie besitzen müssen. Jemand, der nicht liest, wird das schwerlich verstehen, aber sei’s drum! Zu solchen Büchern gehören für mich unter anderem Romane meiner Lieblingsschriftsteller, Kunstbände, Lehrbücher und auch Fotobände. Gerade letztgenannte sind jedoch oftmals kostspielig.

Seit dem letzten Herbst liebäugel ich mit dem Fotoband »Maigrets Frankreich«. Ich liebe George Simenons Geschichten, besonders die um seinen knorrigen Kommissar Maigret. Schon der Kalender »Maigrets Paris« aus dem Diogenes-Verlag hat mich begeistert.

Zurück zum Fotoband »Maigrets Frankreich«:

Kommissar Maigrets Paris und Simenons Frankreich, gesehen mit den Augen von zeitgenössischen Fotografen (Brassaï, Cartier-Bresson, Doisneau und anderen), unterlegt mit Texten von Georges Simenon.

Dieser ist im November 2014 bei Diogenes veröffentlicht worden und kostet 49,90 Euro. Um ihn mir erlauben zu können, habe ich auf der Plattform der Mitzahlzentrale leetchi.com einen Pool eingerichtet, in den jeder, der mich unterstützen mag, einen beliebigen Cent- oder Eurobetrag einzahlen kann, so dass ich dem Fotoband ein Stück näher komme. Wie es funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

Die Sammelaktion ist gestern angelaufen und ich habe schon Unterstützer gefunden, was mich riesig freut! Wer sich noch beteiligen möchte (zum Beispiel nachträglich zum Geburtstag oder schon als Osterhasi), der hat noch Zeit bis zum 15. März 2015. Danach schließt der Pool.

Ich möchte helfen!

Außerdem freue ich mich natürlich wie immer über eure Kommentare und Ideen.

Ein ganz herziges Dankeschön an euch!

Nora

Nachtrag vom 27. Februar 2015:

Aufgrund der positiven Resonanz und den bereits gesammelten 52 % beziehungsweise 36.- Euro, habe ich die Laufzeit des Pools verkürzt. Statt zum 30. April endet er nun bereits am 15. März 2015.

Advertisements

Gedanken dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s