Warsaw by Night

Der Schneemann

Szolc Ein Stiller Mörder © Prospero

Ein 17-jähriger Junge ist seit Tagen nicht mehr Zuhause aufgetaucht und seine Eltern machen sich langsam Sorgen. Kommissarin Anna Hwierut und ihr Kollege Szelig wollen gerade die Ermittlungen aufnehmen, als die Weichsel die Leiche eines alten Mannes anspült. Nun haben die beiden Ermittler einen Vermissten, dessen Aufenthaltsort sie nicht kennen, von dem sie aber wissen, von welchen Ort er weggelaufen ist, und einen Toten, der in der Gerichtsmedizin liegt, bei dem aber unklar ist, wo er überhaupt herkommt. Wenn das keine guten Voraussetzungen sind. Nebenbei kämpft Anna mit ihrem pubertierenden Sohn, der sich ebenso nach ihrem Ex-Mann sehnt, wie er ihn als Vater ablehnt, und den Großeltern, die darum werben, den Jungen über die Ferien bei sich aufnehmen zu dürfen. Einen psychopathischen Killer, der sie aus irgendeinem Grund unbedingt sprechen möchte, hätte es da wirklich nicht auch noch gebraucht.

Ursprünglichen Post anzeigen 773 weitere Wörter

Advertisements

Gedanken dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s