Modus | Staffel 1 ►

In Schweden geschehen während der Weihnachtszeit mehrere Aufsehen erregende Morde, die den Ermitter Ingvar Nyman (Henrik Norlén) im Rahmen der Ermittlungen mit der Professorin für Psychologie und ehemaligen FBI-Profilerin Johanne Vik (Melinda Kinneman) zusammen bringen. Eine Zusammenarbeit entwickelt sich über die erste Staffel jedoch erst, da Johanne sich vorgenommen hatte, nicht mehr als Profilerin zu arbeiten. Doch als die Möglichkeit im Raum steht, dass ihre autistische Tochter Stina eventuell den Mörder eines der Opfer gesehen haben könnte, kann sie sich den Ermittlungen nicht mehr entziehen.

modus-1-szenenfoto-2-4
Ingvar Nyman (Henrik Norlén) und die Profilerin Johanne Vik (Melinda Kinneman)

Der Auftakt der neuen skandinavischen TV-Serie Modus – nach Motiven der norwegischen Autorin Anne Holt – birgt nicht viel Neues für Krimikenner, mindestens jedoch gute Unterhaltung. Der smarte Ermittler Ingvar und die attraktive Profilerin Johanne sind eher variabel. Mehr Spannung verspricht hingegen der Täter, der dem Publikum bereits sehr früh, jedoch häppchenweise, vorgestellt wird. Es wird rasch deutlich, dass er sich von „normalen Serienkillern“ unterscheidet, wobei das Motiv sehr lange unklar bleibt. Ansonsten wäre die erste Staffel auch recht schnell erzählt. Sehr gut dargestellt ist seine mangelnde Fähigkeit zur Empathie, wodurch eine Brücke zu Stina Vik geschlagen wird, die durch ihren Autismus etwas in dem Täter anschlägt, das ihn sogar dazu bringt, ihr das Leben zu retten, was auch in der Nachschau etwas absurd wirkt. Es bleibt fraglich, wodurch sich diese selektive Empathie speist.

modus-1-szenenfoto-4-4
Szenenfoto aus MODUS

Neben den Ermittlungen und den Perspektivwechseln hin zum Täter, gibt es weitere Nebenschauplätze. Insbesondere die zerbrochene Ehe von Johanne mit dem Vater ihrer zwei Mädchen spielt eine vordergründige Rolle. Allerdings ist dies eher Füllmaterial, da außer Naivität im Schutz der Kinder und Eifersucht auf den „neuen Kollegen“ seiner Exfrau nicht viel rumkommt. So verkommt Modus für mich zu einem Eintopf aus verschiedenen Zutaten anderer Krimis und schafft es leider nicht, sich aus der Masse hervorzuheben. Einzig die Frage nach dem Sinn, dem Zusammenhang der Morde, hielt mich bei der Stange, wobei die Auflösung sich durchaus sehen lassen kann.

Modus liefert eine packende Geschichte, die Fragen über Religion, Menschenrechte und die Natur der Liebe selbst aufwirft.

Fazit: Gute Krimiunterhaltung, lässt sich in einem Rutsch schauen, bietet aber kaum Überraschendes.

 

anne1

Modus – Staffel 1 | Erschienen am 12. Dezember 2016 bei Edel Germany
ASIN: B01K0TQ11M
4 DVDs | 27,99 Euro
Laufzeit total: 364 Minuten
FSK 16
Trailer zur Staffel

Advertisements

Gedanken dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s