Bernhard Aichner | Totenrausch Bd. 3

(…) Du besorgst Pässe für mich und meine beiden Töchter und ich bringe jemanden für dich um. Hast du doch gesagt, oder? Ich töte jemanden für dich. Erinnerst du dich?
Ja, ich erinnere mich.
Ich habe dir eine Liste mitgebracht.
Was für eine Liste?
Weil ich ein guter Mensch bin, bekommst du eine zweite Chance. (…)
(Auszug Seite 160)

Blum ist auf der Flucht mit ihren beiden Töchtern. In ihrer Heimatstadt Innsbruck wird sie wegen mehrfachen Mordes gesucht. Erst versteckt sie sich in Dänemark, aber nach einigen Wochen muss Blum versuchen, sich ein neues Leben aufzubauen und fährt nach Hamburg. Dort erfährt sie von Egon Schiele, ein Zuhälter, der ihr und ihren Kindern neue Pässe besorgen kann. Im Gegenzug für eine neue Identität verspricht Blum ihm, einen Menschen umzubringen. Die ersten Wochen in Hamburg verlaufen traumhaft: Schiele besorgt nicht nur neue Ausweise, sondern die kleine Familie darf auch in seinem reetgedeckten Haus in Blankenese wohnen, die Kinder gewöhnen sich in der Schule ein und Blum findet einen Job bei einem Bestatter. Ein neues Leben beginnt. Bis Schiele auf seine Gegenleistung besteht. Ab da läuft alles aus dem Ruder…

Blums Mann Mark wurde auf offener Straße umgebracht. Sie hat Rache dafür genommen und die Täter umgebracht, zerstückelt und in Särgen von anderen Toten nach und nach verschwinden lassen. Als einer der Särge erneut geöffnet werden musste, ist der scheinbar perfekte Mord entdeckt worden. Ihr Angestellter Reza, mit dem sie nach Marks Tod eine Beziehung hatte, wurde festgenommen, Blum ist auf der Flucht, weil sie ihre Kinder nicht verlieren möchte.

Totenrausch von Bernhard Aichner ist der letzte Teil der Trilogie um die Bestatterin Brünhilde Blum. Ich hatte mich sehr auf diesen Thriller gefreut, da ich von den vorherigen Büchern sehr begeistert war. Diese Geschichte war wie gewohnt sehr flüssig geschrieben und ich als Leser bin nur so durch die Seiten geflogen. Besonders mag ich auch den Schreibstil des Autors, der mit sehr kurzen Sätzen arbeitet. Leider hat mir in dieser Geschichte aber die Spannung etwas gefehlt. Es wurde zu keiner Zeit langweilig und der Autor beschreibt auch nichts unnötig ausführlich, aber mich hat die Handlung nicht so sehr gepackt, dass ich das Buch nicht mehr zur Seite hätte legen können.

Die handelnden Personen sind alle nicht zimperlich, wie man sich vielleicht denken kann, wenn es um Mord und Prostitution geht. Folter und Vergewaltigung werden nicht nur angedroht, sondern auch durchgezogen. Die Geschichte bleibt dabei immer glaubwürdig. Toll finde ich den Umgang von Blum und ihren Kindern. Blum ist immer eine liebevolle Mutter, nimmt alles in Kauf, damit die Mädchen in Sicherheit sind und genießt jede gemeinsame Minute.

Bernhard Aichner wurde 1972 geboren und lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Der Autor ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

Rezension und Foto von Andrea Köster.

 

Totenrausch | Erschienen am 9. Januar 2017 bei btb
ISBN 978-3-44275-637-7
480 Seiten | 19,99 Euro
Bibliographische Angaben & Leseprobe

Weiterlesen: Rezension zu Bd. 1 der Trilogie Totenfrau, Rezension zu Bd. 2 der Trilogie Totenhaus, außerdem von Bernhard Aichner rezensiert: Die Schöne und der Tod

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bernhard Aichner | Totenrausch Bd. 3

  1. Ich habe das Buch auch vor wenigen Tagen erst beendet und finde, dass es insgesamt ein würdiger Abschluss der Reihe war, wenn auch vielleicht nicht unbedingt der Höhepunkt.

    Mir hat ein bisschen die Kompromisslosigkeit der ersten beiden Bücher gefehlt, im Vergleich dazu fand ich Band 3 fast schon ein wenig zahm.

    Trotzdem bin ich auch diesmal wieder durch die Seiten geflogen, allerdings würde ich dir bei der Glaubwürdigkeit ein klein wenig widersprechen – insgesamt ist mir im Laufe der Trilogie einiges etwas zu glatt und einfach abgelaufen, was aber auch am simplen und zackigen Schreibstil liegen kann, mit dem der Autor den Leser durch die Geschichte jagt :D

Gedanken dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s