Corinna Kastner | Bodden-Tod

„Ein Dorf außerhalb eines Dorfes – vier alte Gehöfte zwischen silbrigem Bodden und dahingleitenden Zeesbooten auf der einen und weiten Feldern auf der anderen Seite, eine Welt für sich, eine Welt, die aus der Zeit gefallen war.“ (Auszug Seite 411)

Greta Sievers übernimmt den Auftrag, eine Biografie über den Maler Carl Röwer zu schreiben. Dazu zieht sie nach Wustrow auf die Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zu dem Enkel des Malers, Matthias Röwer. Als sie mit der Arbeit beginnt, fallen Greta immer mehr Ungereimtheiten in der Familiengeschichte auf und schnell ist die Neugier geweckt. Was steckt dahinter und ist dieses Geheimnis wirklich so brisant, dass man womöglich über Leichen geht, damit es nicht an die Öffentlichkeit gelangt?

Greta ist Mitte dreißig, Schriftstellerin und lebt in Stralsund. Sie verdient ihr Geld mit Büchern, aber vor allem mit „Groschenromanen“. Ihr Lieblingsautor schreibt seine Geschichten in Wustrow und deshalb ist Greta von dem Jobangebot sofort angetan.

Eine neue Serie

Bodden-Tod ist der erste Küstenkrimi einer neuen Serie der Autorin Corinna Kastner. Die erste Serie, die ebenfalls ihren Schauplatz im Ostseebad Wustrow hat, dreht sich um die Pensionswirtin Cassandra. Aus dieser Serie habe ich Fischland-Verrat gelesen, was mir nicht so gut gefallen hat. Aufgrund meiner Liebe zu Küstenkrimis und des Schauplatzes wollte ich das neue Buch der Autorin aber trotzdem unbedingt lesen und bin im Nachhinein sehr froh darüber. Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr gut und sie wurde ebenfalls sehr gut umgesetzt. Die Handlung liest sich so spannend, dass ich das Buch einerseits kaum zur Seite legen konnte, weil ich unbedingt erfahren wollte, wie alles zusammenhängt und andererseits wollte ich gar nicht, dass ich alle Seiten ausgelesen habe.

Familien- und Liebesgeschichte

Der Krimi handelt nicht nur von einer jahrelang gehüteten Familiengeschichte und der Aufklärung eines vor Jahren begangen Mordes, sondern es wurde auch etwas Liebesgeschichte vereint. Diese Passagen sind mir teilweise fast etwas zu rührselig, halten sich aber in Grenzen und stören deshalb nicht. Besonders schön finde ich die Landschafts- und Ortsbeschreibungen, die wirklich sehr detailgetreu und realitätsnah sind, ohne dass es seitenweise nur darum geht. Bei der Familie Röwer geht es um mehrere Generationen. Mir waren es teilweise zu viele Personen und Namen und ich habe ab und zu den Überblick verloren, wer denn jetzt mit wem wie verwandt war. Im Laufe der Geschichte konnten eventuelle Unklarheiten aber beseitigt werden.

Krimi-Spaziergang

Zu dem letzten Buch der Autorin war ich bei einer Lesung, die mir aber nicht gefallen hat, weil wirklich nur vorgelesen wurde. Zu diesem Buch gab es außer Lesungen zwei Krimi-Spaziergänge in Wustrow zu den Schauplätzen der Romane. An einem habe ich mich beteiligt und war trotz des miesen Wetters begeistert. Besonders spannend dabei ist, wie man sich als Leser die Orte in einer Geschichte vorstellt und wie sich der Autor diese gedacht hat. Bei dem Spaziergang gab es auch einige Hintergrundinformationen zur Entstehung der Küstenkrimis. Für mich sehr interessant und ich freue mich auf eine Wiederholung. Alternativ hat Corinna Kastner auf ihrer Facebook-Seite viele tolle Fotos der Schauplätze gepostet.

Corinna Kastner wurde 1965 in Hameln geboren. Sie arbeitet am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung in Hannover und fühlt sich an der Ostsee am wohlsten. Besonders das Fischland inspiriert sie sowohl schriftstellerisch als auch fotografisch. Die Autorin hat bis jetzt elf Romane veröffentlicht, davon 5 Küstenkrimis.

 

Rezension und Foto von Andrea Köster.

 

Bodden-Tod | Erschienen am 27. Juli 2017 im Emons Verlag
ISBN 978-3-74080-187-8
416 Seiten | 12,90 Euro
Bibliographische Angaben & Leseprobe

 

Verlosung! Euch hat die Rezension neugierig gemacht? Dann hinterlasst uns doch einen Kommentar unter dieser Rezension. Wir verlosen 2 druckfrische Exemplare des Küstenkrimis Bodden-Tod von Corinna Kastner.

Das Formelle: Das Gewinnspiel startet mit Erscheinen dieses Beitrags am 27. Oktober 2017 um 15.00 Uhr und endet am 5. November 2017 um Mitternacht bzw 23.59 Uhr.

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen dürfen alle natürlichen Personen, die eine Versandanschrift in Deutschland haben. Mitglieder des Kaliber.17-Teams, Gewinnspielagenturen, automatische Dienste sowie sämtliche Gewinnspiel-Dienstleister sind ausgeschlossen.

Es entscheidet das Los aus allen Kommentaren. Der Gewinner wird nach Beendigung der Verlosung hier bekannt gegeben. Er hat 7 Tage Zeit, sich daraufhin bei uns per E-Mail (siehe Impressum) zur Adressübermittlung zu melden. Die E-Mail-Adressen werden selbstverständlich nicht weitergegeben; gleiches gilt für die Versandanschriften! Diese werden nur zum Zweck der Gewinnzustellung genutzt.

Wichtig: Bitte gebt keine persönlichen Daten in den Kommentaren an!

Der Gewinner erklärt sich mit Teilnahme an der Verlosung damit einverstanden, eventuell mit Vornamen und Wohnort auf dieser Webseite und auf unserer Facebook-Seite genannt zu werden. Durch den Versand des Gewinns entstehen dem Gewinner keine Kosten. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Corinna Kastner | Bodden-Tod

  1. Liebe Nora,
    gerne würde ich dem von dir laudierten Opus frönen und in Erfahrung bringen, welchen Verlauf der fesselnd anmutende Plot des Krimis nimmt!
    Herzliche Grüße
    Falko

Gedanken dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s