Halbzeit 1.15 – Favoriten der Mädels

Die Favoriten des ersten Halbjahres von Nora, Dani und Monika

 

Das erste Halbjahr 2015 ist verlebt. Wir haben über viele Verbrechen unterschiedlichster Couleur in insgesamt über 50 Rezensionen für euch berichtet. An dieser Stelle möchten wir euch gerne unsere Favoriten aus den ersten beiden Jahresquartalen* präsentieren.

* von Dani, Gunnar, Kurt, Monika und Nora im Zeitraum Januar bis Juni gelesene und rezensierte Bücher, Hörbücher und Fernsehkrimis, unabhängig vom Veröffentlichungsdatum des Mediums.
Weiterlesen

Advertisements

Stephen King | Revival ♬

Revival erzählt die Geschichte des Jungen Jamie und des Predigers Charles Jacobs, deren Wege sich von den Sechzigern bis heute auf unglückselige Weise immer wieder kreuzen. Sie steuert auf ein beängstigendes, auswegloses Ende zu, wie es selbst Stephen King bislang nicht zu Papier gebracht hat, und ist gleichzeitig Abrechnung mit dem Religionsfanatismus in unserem hoch technisierten Zeitalter und Verbeugung vor den Größen des klassischen Horrors …

Und das ist auch schon eigentlich alles.

Jamie Morton wächst in einer harmonischen Familie in der Kleinstadt Harlow auf. Er hat mehrere Geschwister, liebevolle Eltern und eine sorgenfreie Kindheit. Hier in Harlow begegnet er im Kindesalter zum ersten Male dem neu in die Gemeinde gezogenen Prediger Charles Jacobs. Die Familie Jacobs erweist sich als Glücksgriff für die Gemeinde, denn sie sind sehr gesellig und engagiert und bald wächst die Kirchengemeinde und bildet den gesellschaftlichen Mittelpunkt des Ortes. Nach dem Unfalltod von Frau und Kind jedoch verliert Charles sowohl seinen Glauben als auch seinen Posten als Pastor und verlässt Harlow. Er und Jamie begegnen sich über die nächsten Jahrzehnte immer mal wieder in verschiedenen Lebensabschnitten und jedes Mal gibt Charles Jamies Leben einen entscheidenden Spin.

Weiterlesen

Kristina Ohlsson | Himmelschlüssel

Um Hunderte Menschenleben zu retten, muss die Wahrheit über einen einzigen Mann ans Licht kommen

Eine vollbesetzte Boeing 747 hebt in Stockholm ab und fliegt in Richtung New York. Kurz nach dem Start wird ein Drohbrief an Bord gefunden, laut dem das Leben von über 400 Passagieren in Gefahr ist. Kriminalkommissar Alex Recht muss das Flugzeug vor der Explosion bewahren, doch dazu benötigt er die Hilfe und den Scharfsinn von Fredrika Bergman. Und allzu bald wird den beiden klar, dass die Flugzeugentführung einen teuflischeren Grund hat, als sich die Ermittler vorzustellen vermögen. Denn der Kopilot des Flugzeugs ist niemand anderes als Alex‘ Sohn Erik …

Kristina Ohlsson hat sich mit ihrem vierten Band um das Ermittlerteam Recht/Bergman, Himmelschlüssel, auf neues Thriller-Terrain, der Terrorbekämpfung, begeben. Die Geschichte profitiert hier ungemein von ihren eigenen Erfahrungen als Mitarbeiterin in verschiedenen Behörden wie der schwedischen Sicherheitspolizei, dem Außenministerium sowie der OSZE und so wirkt dieser Thriller weder unnötig konstruiert noch unglaubwürdig aufgelöst.

Weiterlesen

Sólveig Pálsdóttir | Tote Wale

Auf einem Golfplatz im südwestlichen Island wird die Leiche des Restaurantbesitzers Hinrik Eggertsson gefunden. Kommissar Guðgeir übernimmt den Fall. Kurz darauf explodiert eine Bombe auf einem Walfangboot in Reykjavík. Zeitgleich ketten sich vor mehreren Restaurants, die Walfleisch anbieten und von denen einige dem Toten gehören, jugendliche Walfanggegner an. Unter ihnen ist Anita Rós, die jüngere Halbschwester von Guðgeirs bester Mitarbeiterin Særós. Während die Ermittler versuchen herauszufinden, ob es eine Verbindung zwischen den Tierschützern und dem Mord geben könnte, explodiert die nächste Bombe im Walmuseum von Húsavík …

Ich bin ein großer Fan isländischer Krimiliteratur. Diese kleine Insel im Atlantik hat eine Vielzahl interessanter Krimischriftsteller vorzuweisen, so auch Sólveig Pálsdóttir.

Ihr erster Krimi »Eiskaltes Gift« war spannend und gut strukturiert. Nicht unbedingt ein Pageturner, aber doch solides Handwerk. Mit »Tote Wale« präsentiert sie nun ihren zweiten Band um den Kriminalkommissar Gudgeir und sein Team und ich habe mich wirklich gewundert, denn für mich ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht gewesen.

Weiterlesen

Eric Berg | Das Küstengrab

Zum ersten Mal nach 23 Jahren kehrt Lea in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Doch der Besuch endet in einem schrecklichen Unglück. Bei einem rätselhaften Unfall kommt Leas Schwester ums Leben, Lea selbst wird schwer verletzt und leidet seither an Amnesie.

Vier Monate nach dem Unfall reist Lea gegen den ausdrücklichen Rat ihrer Ärztin erneut nach Poel. Sie will herausfinden, was sie im Mai auf die Insel führte und wie es zu dem Unfall kommen konnte. Sie selbst kann sich an diese Zeit auf Poel nicht erinnern und ist auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen – doch deren Berichte widersprechen sich. Die Jugendfreunde scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht …

Eric Berg legt nach seinem sensationell guten Krimi-Erstling »Das Nebelhaus« mit seinen Nachfolgerroman »Das Küstengrab« nach.

Die Story wird aus mehreren Perspektiven erzählt und entwickelt sich gut geplant und linear weiter. Stück für Stück kommen wir den tatsächlichen Geschehnissen der Nacht vor vier Monaten sowie dem Schicksal des seit 23 Jahren vermissten Julian näher.

Weiterlesen

Simon Kernick | Treibjagd

15.45 Uhr: Schottland, ein sonniger Tag in den Highlands. Ein ruhiger Fluss schlängelt sich durch den Wald. Deine Familie hat Kanus gemietet und ihr rudert stromabwärts. 16.03 Uhr: Du hörst einen Schuss. Am Ufer taucht eine Frau auf und fleht um Hilfe. Drei Männer verfolgen sie. Sie schießen auf euch. Ihr könnt entkommen. 16.35 Uhr: Deine Eltern sind tot. Deine kleine Schwester steht unter Schock. Du musst dich entscheiden. Du folgst der fremden Frau in den Wald. 18.44 Uhr: Die Nacht hält Einzug. Du weißt: Die Jagd hat erst begonnen …

Simon Kernick enttäuscht uns in der Regel nicht. Seine Thriller sind schnell und schmutzig und auch »Treibjagd« macht hierin keine Ausnahme. Während wir noch mit Jess und Amanda durch den Wald hetzen, Leichen unseren Weg pflastern und die Wahrscheinlichkeit, dass alles gut ausgeht, immer geringer wird, denken wir doch schon darüber nach, ob das alles so seine Richtigkeit haben kann mit dem, was Amanda uns erzählt.

Weiterlesen