Ursula Poznanski & Arno Strobel | Anonym

„Eigentlich ist er es ja gar nicht, der die Leute umbringt. Es sind diese perversen Typen zu Hause vor den Computern. Die bestimmen doch, wer sterben muss und wer weiterleben darf. Anonym und feige.“
„Aber sie töten niemanden. Das tut er.“
„Doch, sie töten. Wenn niemand von denen abstimmen würde, könnte es keinen Gewinner geben, also müsste Trajan auch niemanden umbringen.“ (Auszug Seite 329)

Durch mehrere anonyme Anrufer wird das Landeskriminalamt auf eine Leiche in einem Industriegebiet in Hamburg hingewiesen. Der Mord wurde in einem Forum des Darknet angekündigt. Schlimmer noch: die User konnten aus vier Kandidaten wählen, wer sterben soll. Die Vorschläge kommen sogar von ihnen selbst. Für die Ermittlung zuständig sind Daniel Buchholz und seine neue Partnerin Nina Salomon. Das Forum ist schnell ausfindig gemacht und schon bald wird es eine neue Abstimmung geben. Weiterlesen

Volker Kutscher | Lunapark, Bericht von der Lesung in Fröndenberg

Zahlreiche Fans waren am 8. November 2016 nach Fröndenberg zur Kulturschmiede gekommen, um Bestseller-Autor Volker Kutscher und die Vorstellung seines neuen Kriminalromans Lunapark zu erleben. Die Lesung fand im ausverkauften Kettenschmiedemuseum statt, das sich in einem Landschaftspark direkt am Ruhrufer befindet. Das Besondere: Der Autor las bereits vor der offiziellen Buchvorstellung, die am 10. November 2016 natürlich in Berlin stattfand, aus seinem 6. Band um den Berliner Ermittler Gereon Rath. In der sehr erfolgreichen Krimi-Reihe begleiten wir den aus dem Rheinland stammenden Kommissar, der 1929 nach Berlin zog, und seine Ermittlungen in der zu Ende gehenden Weimarer Republik. Dabei versteht es der Autor hervorragend, fiktive und historische Wahrheiten zusammenlaufen zu lassen.

Weiterlesen

Lesung: Garry Disher | Bitter Wash Road, Bericht von der Lesung in Hamm

Das Krimifestival Mord am Hellweg ist durchaus bekannt für seine ungewöhnlichen Veranstaltungsorte mit besonderem Flair und nun stand ich hier – in der Mitgliederoase der Volksbank Hamm. Wie es der Name vermuten lässt, war es hier, nun ja, funktionell. Schätzungsweise etwa hundert Gäste waren gekommen, um die Lesung mit Garry Disher zu besuchen. Aber auch der Rest des Podiums war hochkarätig besetzt. Durch den Abend führte souverän Günter Keil, Journalist und Moderator. Den deutschen Lesepart übernahm Schauspieler Tim Bergmann, bekannt aus den Nele-Neuhaus-Verfilmungen. Bergmann überzeugte als Vorleser und hielt sich ansonsten angenehm zurück, denn der Protagonist des Abends war ja Garry Disher.

Weiterlesen

Lesung: Jo Nesbø | Blood on Snow. Das Versteck, Bericht von der Lesung in Schwerte

Im Zuge des 8. Krimifestivals Mord am Hellweg las Jo Nesbø aus seinem neuen Krimi Blood on Snow. Das Versteck. Als großer Fan des norwegischen Autors fand ich mich am 20. Oktober in der Rohrmeisterei in Schwerte ein. An die 500 Gäste drängelten sich bereits in der ehemaligen Pumpstation. Das wunderschöne rote Ziegelbauwerk an der Ruhr wird seit geraumer Zeit als Kultur- und Bürgerzentrum genutzt und ist mittlerweile die Stätte vieler kultureller Veranstaltungen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Tobias Bäcker, dem Chef der Rohmeisterei, und Christiane Antons vom Westfälischen Kulturbüro, erscheinen die Protagonisten: Oliver Mommsen, der den deutschen Lesepart übernehmen soll, Margarete von Schwarzkopf, Journalistin und für die Moderation zuständig und Jo Nesbø himself. Weiterlesen

Richard Birkefeld & Göran Hachmeister | Deutsche Meisterschaft

„Ganz schönes Zigeunerlager hier. Ausländer überall. Ausländische Maschinen. Wer ist denn besser?“ Der Major steckte die leere Zigarettenspitze in seine Innentasche.
„Mal so, mal so. Hensch hat gerade auf einer Blackburne gewonnen.“
„So, so – ein Deutscher auf einer ausländischen Maschine, das grenzt ja an Verrat.“ Der Gesichtsausdruck des Majors blieb gleichmütig.
Falk zuckte die Achseln. „Wie du immer sagtest, nur das Beste setzt sich durch.“
„Dann müssen wir arbeiten. Wir müssen besser werden in allen Bereichen. Wir müssen alles beherrschen! Dürfen uns nicht abhängen lassen!“ Der Major ließ kurz seinen Blick über das Stadionrund schweifen. „Ein Krieg der Motoren. Das scheint ja alles sehr interessant zu sein.“ (Auszug Seite 125)

Das Rennen um die Deutsche Motorrad-Straßenmeisterschaft im Jahre 1926 ist im vollen Gange. Unter den aussichtsreichen Fahrern sind auch Arno Lamprecht und Falk von Dronte. Doch als in direktem Umfeld der Straßenrennen Leichen mit abgetrenntem Kopf gefunden werden und auch in einem Forst bei München eine kopflose Leiche auftaucht, geraten beide unter enormen Druck. Lamprecht wird wegen der Umstände des Todes seiner Frau vor einigen Jahren direkt von der Polizei verdächtigt und auch von Dronte wird durch den Leichenfund in München von seiner Vergangenheit eingeholt.

Weiterlesen

Volker Kutscher | Der stumme Tod

März 1930: Der Tod einer Schauspielerin führt Gereon Rath in die Studios der Filmmetropole Berlin. Der junge Kommissar lernt die Schattenseiten des Glamours kennen und erlebt eine Branche im Umbruch. Der Tonfilm erobert die Leinwände, und dabei bleiben viele auf der Strecke: Produzenten, Kinobesitzer – und Stummfilmstars.

Volker Kutscher hat die 30er Jahre der Weimarer Republik als Hintergrund für seine Kriminalromane um den Kölner Kommissar Gereon Rath gewählt, den es nach Berlin verschlägt, jener Stadt, die für Kutscher eine mindestens ebenso spannende Kulisse abgibt wie die amerikanischen Metropolen, in denen die von ihm geliebten Gangstergeschichten Hammetts und Chandlers sich abspielen. Dabei verfolgt der Autor einen ehrgeizigen Plan, er will einen weiten Bogen schlagen, auch über die Weimarer Zeit hinaus bis ins Jahr 1936, wenn die Reichshauptstadt und Hitler-Deutschland Gastgeber der Olympischen Spiele sein werden, soll sein Ermittler in jedem Jahr ab 1929 (in dem sein Erstling Der nasse Fisch spielt) einen Fall in acht Romanen lösen(inzwischen hält Kutscher es für durchaus denkbar, dass es vielleicht noch weiter geht) und nebenbei die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen jener Epoche beobachten.

Weiterlesen