Meredith Winter | Blutpsalm

„Dass ihn bei ihrem Anblick sündige Gefühle übermannten, war eine Sache zwischen ihm und seinem Glauben. Denn wie sagte Martin Luther einst: Wie man nicht wehren kann, dass einem die Vögel über den Kopf herfliegen, aber wohl, dass sie auf dem Kopfe nisten, so kann man auch bösen Gedanken nicht wehren, aber wohl, dass sie in uns einwurzeln.“ (Auszug Seite 7)

In dem beschaulichen Dorf Sommerburg im Norden von Deutschland wird vor dem Haus des Pfarrers die Leiche des Bürgermeisters gefunden. Er wurde brutal mit einem Fleischermesser erstochen. Außerdem liegt die Visitenkarte der Prostituierten Marlene auf der Leiche. Der Bürgermeister bleibt nicht das einzige Opfer. Kurz zuvor hat der Pastor Jonathan Marlene zufällig kennengelernt und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Aber ein Pastor und eine Prostituierte? Kann das gut gehen? Was wird die Gemeinde dazu sagen? Und wie hängen die Morde damit zusammen?

Weiterlesen

Advertisements

Miron Zownir & Nico Anfuso | Pommerenke

Eine halbe Stunde später beobachtete Heinrich im Wirtshaus Südstern eine Kellnerin bei der Abrechnung. Draußen standen noch Leute herum, und er fragte sich ungeduldig, was ihm die Kellnerin einbringen konnte. Sex und Geld, aber das genügte ihm nicht. Er hatte immer Liebe gewollt. Liebe um jeden Preis. Aber Amor war der Teufel im Schafspelz. Heinrich hatte ihm alles geopfert, und er hatte ihm alles genommen. Dass der Preis zu hoch war, bezahlten jetzt andere. Nach langen Jahren der Demütigung und Qualen war Hass die einzige Empfindung, die ihn mit seiner Vergangenheit versöhnte, seine Gegenwart rechtfertigte und seine Zukunft bestimmte. Er hatte die Liebe aus seinem Leben gelöscht und seine Seele mit Hass aus einem Eisberg geschmolzen. Er fühlte sich so vogelfrei und gesetzlos wie ein entlassener Sträfling, den man mit einem Hirschfänger im Dschungel ausgesetzt hatte… (Auszug Seite 235)

Anfang unseres Jahrtausends verfolgt die junge Journalistin Billie ein ehrgeiziges Projekt: Sie recherchiert den Fall des Serienmörders Heinrich Pommerenke, sucht Kontakt zum immer noch Inhaftierten, weil sie seine Biografie schreiben will. Dabei gerät das Leben von Billie immer mehr aus den Fugen. Je länger sie schreibt, je tiefer sie in Pommerenkes Leben eindringt, desto mehr verliert sie den Bezug zur Realität und gleitet in die Paranoia.

Weiterlesen

Wendy Walker | Kalte Seele, dunkles Herz

„Man stelle sich das kleine Kind vor, das an einem Tag schreit und gefüttert wird und am nächsten Tag schreit und hungrig bleibt. An einem Tag lächelt es und wird geküsst und liebkost. Am nächsten Tag lächelt es und wird ignoriert. (…) In einem Moment Liebe, im nächsten Missachtung. Zuneigung, die grundlos und im Überfluss gewährt und dann ohne Erklärung verweigert wird. (…) Die Narzisstin liebt ihr Kind in erster Linie als Erweiterung ihrer selbst und dann als ein loyales Subjekt. Also wird sie sich nur um ihr Kind kümmern, wenn ihr das ein gutes Gefühl vermittelt.“ (Auszug Seiten 102 und 103)

Vor drei Jahren sind die Schwestern Emma und Cass eines Nachts verschwunden. Die damaligen Ermittlungen konnten nicht aufklären, was den beiden zugestoßen ist und sie wurden nicht gefunden. Schon damals hat Abby Winter bei den Ermittlungen geholfen. Jetzt, als Cass plötzlich wieder vor ihrem Elternhaus auftaucht, wird sie sofort angerufen. Cass berichtet, was passiert ist und dass Emma unbedingt gefunden werden muss. Alle verfügbaren Beamten werden dafür eingesetzt. Kann Emma gefunden werden?

Weiterlesen

Eric Ambler | Der Fall Deltschev

Die Wahrheit über meine Rolle im Fall Deltschev ist nicht erfreulich. Ich bin nicht einmal in die Gefahr hineingestolpert, ich bin hineinspaziert. Ich bin dahingeschlendert, so wie man durch das faszinierende Gewirr von Straßen und Gassen der Altstadt schlendert. Man hatte mich gewarnt, mir gesagt, dass sie gefährlich seien, gewiss: aber ich hatte gedacht, sie seinen gefährlich für die Warner, nicht für mich. Und als ich sah, dass ich mich verirrt hatte, und herauszukommen versuchte, sah ich auch, dass ich verloren war. So ungefähr empfand ich es. (Auszug Seiten 217-218)

In einem sowjetisch beeinflussten Balkanstaat kurz nach dem zweiten Weltkrieg wird der ehemalige Regierungschef und Oppositionspolitiker Jordan Deltschev angeklagt, ein Verräter und Verschwörer zu sein, der in Attentatspläne gegen den amtierenden Staatschef Vukaschin der kommunistischen Volkspartei verwickelt ist. Der Schauprozess wird auch von der ausländischen Presse verfolgt. Der britische Dramatiker Foster soll für eine amerikanische Zeitung Beiträge zum Prozess liefern. Doch Foster ist mit der ihm zugedachten Beobachterrolle nicht einverstanden und begibt sich in gefährliche Hintergrundrecherchen.

Weiterlesen

Almut Hielscher & Uta König | Mord am Waterberg

Da steht es Schwarz auf Weiß: Raubmord. Anna ist tot. Katrin beginnt zu begreifen. Vor zwei Tagen hatte die Nachricht etwas Unwirkliches. Sie kam von so weit her. Anna sollte tot sein? Mitten in der Nacht hatte ihr der Landesdirektor des Deutschen Entwicklungsdienstes das Unfassbare mitgeteilt und darum gebeten, dass ein Familienmitglied nach Namibia komme. (Auszug Seite 8)

Tod einer Entwicklungshelferin

Es ist ein trauriger Grund, den Katrin Sattler, eine Buchhändlerin aus Stuttgart, nach Namibia führt. Sie will den Leichnam ihrer jüngeren Schwester nach Hause holen. Anna Sattler, die als Entwicklungshelferin am Fuße des Waterbergs gearbeitet hatte, war in ihrem Haus erschlagen aufgefunden worden. Der des Raubmordes verdächtige 17-jährige Jugendliche bestreitet die Tat.

Weiterlesen

Isa Maron | Kalte Brandung

„Wie tief ist das Wasser hier? Zwei Meter? Drei? Vier? In der Mitte verläuft eine Fahrrinne, die von großen Schiffen benutzt wird. Mein Gott, Jesse… Das knallblaue Ding kann nur seine Mütze sein. Kyra zieht ihre dicke Jacke aus und springt in den Kanal. Das Wasser ist so kalt, dass es ihr sofort die Luft aus den Lungen presst.“ (Auszug Seite 15)

In Amsterdam werden mehrere Kinder entführt. Maud Mertens und ihr Team ermitteln in diesem Fall, der sich als ziemlich schwierig herausstellt. Es gibt scheinbar keine Verbindungen oder Zusammenhänge und auch kein richtiges Motiv. Außerdem gibt es fast täglich eine neue Entführung. Die Suche nach den Kindern läuft auf Hochtouren. Warum wurden die Mädchen und Jungen entführt? Und wo sollen sie hingebracht werden? Kann Maud sie noch rechtzeitig finden?

Weiterlesen