Michael Robotham | Um Leben und Tod

Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus – nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes …

Bisher kannte ich nur seine Thriller, in denen der Psychologe Joe O’Laughlin die Hauptperson darstellte und war zunächst etwas irritiert, als der Name in Um Leben und Tod überhaupt nicht auftauchte.

Aber dann hat mich die Handlung nicht mehr losgelassen. Egal, wer auch immer die Hauptperson ist: Michael Robotham versteht es spitzenmäßig, einen Spannungsbogen aufzubauen, bei dem man als Leser bedauert, wenn man das Buch zur Seite legen muss (das Leben geht ja schließlich zwischenzeitlich auch weiter).

Hier ist es Audie Palmer; er bricht einen Tag vor seiner Entlassung aus dem Gefängnis aus – eine Handlungsweise, die einem zunächst nicht nachvollziehbar erscheint. Im Laufe der Handlung erkennt man jedoch, dass ihm nichts anderes übrig bleibt. Audie Palmer scheint nicht nur unschuldig im Gefängnis gesessen zu haben, sondern muss – sollte er in Freiheit kommen – sowohl um sein Leben als auch um das von Personen fürchten, für die er alles riskiert. Seine Gegenspieler sind Gauner der besonderen Art: Korruption lässt grüßen.

Fast möchte man Audie Palmer am Ende an sein Herz drücken, so glücklich ist man, dass er alles lebend überstanden hat – der Autor hat ihn eben als durch und durch integeren, liebenswerten Menschen dargestellt, man fühlt in jeder Situation mit ihm mit.

Auch das ist das Gute an den Büchern von Michael Robotham: seine Charaktere sind wunderbar aufgebaut und werden realitätsnah (soweit das in einer ausgedachten Story möglich ist) dargestellt.

Fazit: Bitte weiter so – egal wer die Hauptrolle spielt!

 

Rezension von Monika Röhrig.

 

Um Leben und Tod

Um Leben und Tod | Erschienen am 20. Juli 2015 bei Goldmann
ISBN 978-3-44248-281-8
480 Seiten | 9,99 Euro
Bibliographische Angaben & Leseprobe

Advertisements

Ein Gedanke zu “Michael Robotham | Um Leben und Tod

Gedanken dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s